Glühwein-Plätzchen
EatSmarter!

Rezept der Woche

Glühwein-Plätzchen

Katrin
Von Katrin
FRIEND-Team ››Wochen-Infos‹‹
Zubereitung: 1 h - Dauer: 1h 30 min - leicht

Würzige Angelegenheit: Diese Plätzchen machen Lust auf die Weihnachtszeit. Wer es sich leicht machen und auf den Rotwein sowie das Gelieren gänzlich verzichten möchte, kann die Plätzchen auch mit Marmelade verzieren. Für einen noch höheren Ballaststoffanteil kann Dinkel-Vollkornmehl eingesetzt werden.

Zutaten für Stück

  • 400 g Dinkelmehl Type 1050
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 150 g Kokosblütenzucker
  • ½ Vanilleschote
  • 1 Prise
  • Salz
  • 250 g Butter
  • 2 Eiweiß
  • 150 g gemahlene Haselnüsse
  • 120 ml alkoholfreier Rotwein
  • ? TL Agar-Agar
  • 60 g Honig (4 EL)
  • 1 Beutel Glühweingewürz
  • ½ Zimtstange

Zubereitung

1. Das Mark der Vanilleschote auskratzen. Mehl, Backpulver, Kokosblütenzucker, Vanillemark, Salz, Butter in Stücken, Eiweiß und gemahlene Haselnüsse verkneten, zur Kugel und eingewickelt für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

2. Rotwein mit Glühweingewürz, Zimtstange, Honig und Agar-Agar aufkochen und ca. 4 Minuten köcheln lassen. Gelierprobe machen und auskühlen lassen. Dann die Gewürze wieder entfernen.
 
3. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 0,4 cm dick ausrollen und mit einem sternförmigen Plätzchenausstecher Plätzchen nach Belieben in verschiedenen Größen ausstechen. Aus einigen Plätzchen in der Mitte Sterne in verschiedenen Größen ausstechen. Sterne auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 160 °C; Gas: Stufe 2–3) ca. 12 Minuten leicht goldbraun backen. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Die Hälfte der Plätzchen mit dem Glühweingelee bestreichen und jeweils einen anderen Stern darauf setzen und leicht andrücken. Je nach Vorliebe mit Puderzucker bestaubt servieren.

Ernährungsinfo

Kalorien101
Eiweiß2 g
Fett6 g
Kohlenhydrate10 g
 

Wie bei Oma: Diese Plätzchen lassen uns in Erinnerungen schwelgen. Durch die reduzierte Süße und den Kokosblützenzucker als Alternative zum raffinierten Zucker sowie der echten Vanille werden die Plätzchen hochwertiger und lassen den Blutzuckerspiegel kaum ansteigen. Der einfache Mürbeteig enthält durch das Dinkelmehl Type 1050 mehr Ballaststoffe als herkömmliches Weißmehl und sättigt dadurch länger.

Leckere Weine und mehr von Wein & Co

Genuss-Momente

Leckere Weine und mehr von Wein & Co

Schon gesehen?

Eislaufen auf den schönsten Bahnen

Momente im Januar